Zentrum für Endoskopie

Zu den Leistungen des Zentrums für Endoskopie gehören insbesondere die Gastroskopie (Magenspiegelung), Koloskopie (Darmspiegelung) und Bronchoskopie (Lungenspiegelung).

Eine Magenspiegelung wird beispielsweise im Rahmen der Diagnostik von Magengeschwüren durchgeführt. Die Darmspiegelung spielt in der Früherkennung von Darmkrebs eine wichtige Rolle. Im Zuge des Eingriffs können auch sogenannte Polypen abgetragen werden.

Die minimalinvasiven operativen Eingriffe werden dabei in einem für Patient*innen als angenehm empfundenen, abgeschiedenen Bereich durchgeführt, sodass die oft zu Unrecht gefürchtete Untersuchung keineswegs schlecht in Erinnerung behalten wird.

Ablauf der Untersuchung

Die Untersuchung erfolgt im Rahmen einer stationären, meist weniger als 24 Stunden dauernden Kurzaufnahme. Die Aufklärung über Art des Eingriffes, mögliche Komplikationen, notwendige Vorbereitung wie Entleerung, eventuelles Absetzen von gerinnungshemmenden Medikamenten etc. erfolgt durch den*die Belegarzt*Belegärztin im Vorfeld.

Die Eingriffe erfolgen meist im Rahmen einer „Kurznarkose“ (Sedoanalgesie). Dadurch verläuft der Eingriff schmerzfrei und ohne unangenehme Empfindungen. Während des Eingriffes werden Ihr Kreislauf und Ihre Atmung permanent überwacht. Im extrem seltenen Fall einer Verschlechterung ist eine Betreuung durch die in unmittelbarer Nähe befindliche Anästhesie jederzeit gewährleistet.

Dauer und Ort (Überwachungseinheit oder Krankenzimmer) der Überwachung nach der Endoskopie sind individuell je nach Eingriff und Art der Aufnahme. Die diesbezügliche Entscheidung trifft Ihr*Ihre Belegarzt*Belegärztin.

Hinweis: Wenn bei Ihnen der Eingriff im Rahmen einer „Kurznarkose“ (Sedoanalgesie) durchgeführt wird, sind Sie im Anschluss nicht selbst fahrtüchtig.

„Sanfte“ Magen- und Darmspiegelung

Die Durchführung der „sanften“ Magen- und Darmspiegelung ist Standard in der Privatklinik Graz Ragnitz. Das bedeutet, dass eine Lokalanästhesie durchgeführt wird und begleitend eine sedierende Prämedikation (Beruhigung) verabreicht wird. Dadurch können alle Eingriffe schmerzfrei – in angenehmer Atmosphäre – vorgenommen werden.

Ausstattung

Die Untersuchungen erfolgen mittels neuester Endoskope der Firma Olympus. Sämtliches für minimal­invasive Eingriffe notwendige Zubehör wird laufend evaluiert und dem neusten Stand angepasst.

Das Zentrum für Endoskopie an der Privatklinik Graz-Ragnitz ist ein bereits seit 2009 zertifiziertes Endoskopiezentrum. Die Zertifizierung betrifft die Validierung und Überwachung von maschinellen Reinigung-Desinfektionsverfahren für flexible Endoskopie in Anlehnung an die Ö-Norm EN ISO 15 883.

Team

Die Untersuchung wird in erster Linie durch den*die Arzt*Ärztin Ihrer Wahl (Belegarzt*Belegärztin) durchgeführt.

Assistenzpersonal

Die Assistenz erfolgt durch jeweils 2 extra für endoskopische Eingriffe ausgebildete Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger*innen.

Kosten

Gastroskopie:

Die Kosten für die Gastroskopie werden in der Regel nicht von Ihrer privaten Zusatzversicherung übernommen. Sie belaufen sich dzt. auf 188,43  € für die Untersuchung inkl. H.p. Schnelltest und – falls eine Probenentnahme notwendig ist – 143,26 € für die Auswertung der Histologie.
(Stand: 26.09.2023, Preisänderung vorbehalten)

Koloskopie:

Die Kosten für die Koloskopie werden in der Regel von Ihrer privaten Zusatzversicherung übernommen.

Bronchoskopie

Die Kosten für die Bronchoskopie werden in der Regel von Ihrer privaten Zusatzversicherung übernommen.

Anmeldung

Die Anmeldung zu einer Untersuchung erfolgt über Ihren*Ihre Belegarzt*Belegärztin. Eine Auswahl finden Sie unter Magen, Darm, Gallenblase.

Kontakt

Informationen und Terminvereinbarung

DGKP Pawel Poczwardowski
Bereichsleitung Endoskopie

T: +43 316 596 3454
E: pawel.poczwardowski@pkg.at

Berthold‑Linder‑Weg 15, 8047 Graz Icon Standort