2. Ragnitzer Orthopädie- und Unfallchirurgie-Kongress

Von 11.-13. April 2024 fand der 2. Ragnitzer Orthopädie und Unfallchirurgie-Kongress in der Privatklinik Graz Ragnitz statt. Über 40 Top-Referenten*innen aus Österreich und Deutschland teilten an drei Tagen modernste Techniken und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Wirbelsäule und von Schulter-, Hüft- und Kniegelenken.

Vielen Dank an unsere großartigen Referent*innen, an unsere Kooperationspartner und natürlich an die Teilnehmer*innen, die mit uns 3 spannende Tage voll mit neuesten Informationen und tollen Diskussionen erlebt haben.

Programm

Donnerstag, 11. April 2024: Wirbelsäule
08.00 Registrierung & Wake up Coffee & Besuch der Industrieausstellung
08.45 Begrüßungsworte Kongresspräsident AFSCHAR, P.
09.00 OEGTC Österreichische Gesellschaft
für Tageschirurgie AFSCHAR, P.
09.15 Block Wirbelsäule 1: Vorsitz IVANIC, G. / MRFKA, M.
  Alles Übel beginnt bei der Bandscheibe (vom Kreuzschmerz bis zur Lähmung) GUMPERT, R.
  Spinalkanalstenose wann operieren? Wann stabilisieren? Wann dekomprimieren? MRFKA, M.
  Endoskopie Wirbelsäulen-Chirurgie; Erfahrung und Bewertung - ist die Lernkuve zu steil? EUSTACCIO, S.
10.15 Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung
10.45 Block Wirbelsäule 2: Vorsitz MRFKA, M.
  Bewegung ist Leben. Bandscheiben Prothese GUMPERT, R.
  Bandscheiben-Prolaps bei Spitzensportler KAVAKEBI, P.
  C1/2 Arthose - übersehene Problematik bei HWS GUMPERT, R.
  Anästhesie bei Hochbetagten FUCHS, A.
12.00 Mittagspause & Besuch der Industrieausstellung
13.15 Block Wirbelsäule 3: Vorsitz GUMPERT, R. / PUCHWEIN, P.
  ISG-Problematik - Wahrheit oder Lüge; Operative Versorgungsstrategien HARTL, C.
  Rheumaerkrankungen und deren Auswirkung an der Wirbelsäule LUNZER, R.
  Minimalinvasive Versorgung von Wirbelkörperfrakturen BERZINS, U.
  Wirbelgleiten bei Adoleszenten konservativ vs. operativ IVANIC, G.
  Robotik in Wirbelsäulen-Chirurgie PUCHWEIN, P.
14.45 Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung
15.15 Block Wirbelsäule 4: Vorsitz GUMPERT, R. / ZILLNER, B.
  Osteoporose - Update - Vorbereitung gute Knochenqualität für eine Wirbelsäulen-OP FAHRLEITNER-PAMMER, A.
  Osteoporotische Wirbelkörper-Fakturen; Versorgungsstrategien POGLITSCH, T.
  Cervicale Myelopathie -Versorgungsstrategien ZILLNER, B.
  Schmerzversorgung mit Neuromodulation im mulitmodalen Setting KERN, M.
  Tumorchirugie im privaten Setting möglich oder nicht? MRFKA, M.
  Diskussion
  Zusammenfassung Wirbelsäulentag
17:15 ENDE der Vorträge Tag 1, Besuch der Industrieausstellung bis 18.00 Uhr möglich
Freitag, 12. April 2024: Schulter, Hüfte, Knie
08.00 Registrierung Wake up Coffee & Besuch der Industrieausstellung
08.30 OEGTC Österreichische Gesellschaft
für Tageschirurgie AFSCHAR, P.
08.45 Schulter: Vorsitz SCHIPPINGER, G. / FANKHAUSER, F.
  Schulterinstabilität: Verständnis und Management SCHIPPINGER, G.
  Arthroskopische versus Mini open Rekonstruktion: Unterschiede im Langzeitergebnis? FANKHAUSER, F.
  Innovative Technologien und Therapieansätze bei irreparablen Rotatorenmanschettenrupturen KRIFTER, R.
  Schulterarthrose/nicht rekonstruierbare Frakturen am proximalen Oberarm: anatomische Teil/Totalprothese versus inverse Schulterprothese
  Neue Entwicklungen in der Bicepspathologie: Techniken der operativen Versorgung FISCHERAUER, F.
  Konservatie Therapieansätze und Rehabilitation bei Schulterinstabilitäten und Scapulapathologien NIMMERVOLL, B.
10.15 Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung
10.45 Gelenkerhalt Knie/Hüfte: Vorsitz ZINSER, W. / CHIARI, C.
  Hüftimpingement (FAI) beim Jugendlichen - Früherkennung und Prävention CHIARI, C.
  Knorpeltherapie Knie: Empfehlungen des Österreichischen Expertengremiums MARLOVITS, S.
  Meniskuserhalt durch Naht oder Meniskus-Wrapping WERRY, C.
  Update Hüftarthroskopie inkl. Knorpeltherapie FELSING, C.
  Periazetabuläre Osteotomie, Indikation Ergebnisse ZINSER, W.
  Nachbehandlung nach Knorpeleigriffen am Knie (Empfehlungen der QKG) DIEMER, F.
12.30 Mittagspause & Besuch der Industrieausstellung
13.30 Endoprothetik im Wandel der Zeit: Vorsitz CLAR, H. / HAUER, G.
  Fast-Track in der Endoprothetik CLARIUS, M.
  Management der perioperativen Antikoagulation FUCHS, A.
  Vergleich der konventionellen Technik mit der Robotik in der Knieendoprothetik - Wo liegt die Zukunft? RATH, B.
  Periprothetische Infektionen HAUER, G.
  Wie lange halten unsere endoprothetischen Implantate? HAUER, G.
15.00 Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung
15.30 Knieendoprothetik /Hüftendoprothetik Update: Vorsitz CLAR, H. / GRUBER, G.
  Mediale Gonarthrose: Schlitten oder TEP? GRUBER, G.
  Verschiedene Alignement Konzepte in der Knieendoprothetik SADOGHI, P.
  Keramik in der Knieendoprothetik DAMMERER, D.
  MIS HTEP mit einem Kurzschaft CLAR, H.
  Hochvernetztes PE vs. Keramik in der Endoprothetik DAMMERER, D.
17.00 ENDE Vorträge Tag 2, Besuch der Industrieausstellung bis 18.00 Uhr möglich

Kongressdinner in Kooperation mit Arthrex (Produktvorstellung)

18.30 Empfang über den Dächern von Graz, Schlossbergrestaurant
19.30 Dinner
Samstag, 13. April 2024: Knie
08.00 Wake up Coffee & Besuch der Industrieausstellung
08.30 Knie Kreuzband: Vorsitz FINK, C. / MANDL, J.
  VKB-Ruptur - MRT TILLICH, M.
  VKB-Ruptur und was noch? FINK, C.
  VKB-Revision - UPDATE 24 MANDL, J.
  HKB-Ruptur - was gibt es Neues? ABERMANN, E.
  Kniechirurgie im Spitzensport - meine schwierigsten Fälle FINK, C.
10.00 Kaffeepause & Besuch der Industrieausstellung
10.45 Knie Patella: Vorsitz DIRISAMER, F. / PFEIFFER, T.
  Bildgebende und Klinische Diagnostik des
Patellofemoralgelenks FRINGS, J.
  MPFL - Indikationen und Komplikationsvermeidung PFEIFFER, T.
  Trochleadysplasie - wann, wie und warum wir sie behandeln müssen DIRISAMER, F.
  Osteotomien bei Erkrankungen des PFG (Varus/Valgus, Torsion, Tuberositas) SEITLINGER, G.
  Das degenerative Patellofemoralgelenk (Gelenkerhaltung oder Teilprothese?) MEHL, J.
  Mini-Battle: Patellainstabilität operativ vs. konservativ AMHOF, B. / DIRISAMER, F.
12.30 Teilnehmerzertifikate und Verabschiedung & Besuch der Industrieausstellung bis 13.30 Uhr möglich

Die Veranstaltung ist AGA-zertifiziert und mit DFP-Punkten ausgestattet.

Referent*innen

ABERMANN, DDr. Elisabeth

Dr. Abermann hat sich schon früh auf die Behandlung des Kniegelenks fokussiert, wobei sie ihr Wissen in der Behandlung von kindlichen Knieverletzungen und der arthroskopischen Kniechirurgie zentriert. Wissenschaftlich beschäftigt sie sich unter anderem mit der exakten Planung und Qualitätskontrolle in der Endoprothetik und den Zusatz- bzw. Wiederverletzungen besonders bei jungen Kreuzbandpatient*innen. Sie ist Mitglied der ESSKA und der AGA. www.gelenkpunkt.com

AMHOF, Barbara, BA, MSc.

Barbara Amhof, BA MSc ist als Physiotherapeutin auf die Behandlung von orthopädischen und unfallchirurgischen PatientInnen spezialisiert. Ihr besonderes Interesse gilt komplexen Knie – sowie Schulterproblematiken. Neben Ihrer langjährigen, physiotherapeutischen Tätigkeit in einer Praxis in Wien und aktuell im Krankenhaus von Bruneck (Südtirol), ist sie seit Jahren um die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen ÄrztInnen und PhysiotherapeutInnen bemüht und organisiert zu diesem Zweck gemeinsam mit der GIZ (Gesellschaft zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich) Veranstaltungen in ganz Österreich. www.giz-fokus.at

BERZINS, Dr. Uldis

Herr Dr. Berzins hat seine Facharztausbildung für Orthopädie und Traumatologie in Riga, Lettland absolviert und daraufhin eine Schwerpunktausbildung in Richtung Polytrauma/Schwerverletzte absolviert.
Nach seinem Umzug nach Österreich hat er sich neben der Traumatologie, er fungiert derzeit als koordinierender Oberarzt der Traumatologie am Uniklinikum Graz, hauptsächlich der Wirbelsäulenchirurgie gewidmet und erlangte hier fundierte Kenntnisse in der operativen Versorgung traumatischer, degenerativer- als auch onkologisch-bedingter Pathologien der Wirbelsäule. Er ist neben seiner Funktion als Unfallchirurg auch stellvertretender Leiter der Sektion Wirbelsäule am Uniklinikum Graz.

CHIARI, Univ.-Prof. Dr. Catharina, MSc

Weitere Informationen finden Sie hier.

CLARIUS, Prof. Dr. Michael

Professor Dr. med. Michael Clarius ist Ärztlicher Direktor der Vulpius Klinik GmbH in Bad Rappenau (D) und Chefarzt der Abteilung Orthopädie/Unfallchirurgie. Er hat in Heidelberg habilitiert und hat einen Lehrauftrag für das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie an der Universität Heidelberg.

In der Vulpius Klinik, einem rein orthopädischen Fachkrankenhaus mit mehreren spezialisierten Fachabteilungen, werden jährlich  mehr als 9000 Operationen durchgeführt. Davon werden in seiner Abteilung mehr als 1200 Hüft- und 1200 Kniegelenkersatzoperationen jährlich durchgeführt. Mehr als 60% dieser Kniegelenkersatzoperationen werden als unicondylär vorgenommen.

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der minimal invasiven Gelenkersatzchirurgie von Knie und Hüfte, den Zementiertechniken, den Fast-Track Behandlungsprotokollen, der Sportmedizin und natürlich der unicondylären Gelenkendoprothetik.

Prof. Clarius leitet zahlreiche nationale und internationale Knie- und Hüft-Operationskurse und ist ein Wegbereiter für die Fast Track Gelenkersatzchirurgie in deutschsprachigen Ländern und daher auch Mitglied des internationalen Rapid Recovery Boards. Er ist Teil der “Oxford Faculty” und hat seit 2001 zahlreiche  internationale Oxford Uni Operationskurse in Heidelberg und an anderer Stelle durchgeführt.

Er ist Verfasser von zahlreichen Orginalpublikationen und Autor und Herausgeber mehrerer Fachbücher sowie Reviewer für zahlreiche nationale und internationale Fachzeitschriften.  

CLAR, Priv. Doz. Dr. Heimo

Doz. Dr. Heimo Clar ist seit Jahren der Top-Beleger im Bereich der Orthopädie und orthopädischen Chirurgie. Seine Spezialisierungen liegen im Bereich des endoprothetischen Gelenksersatzes, der Hallux valgus Operationen, der arthroskopischen Operation und der Arthrosetherapie. Seit 2013 ist Dr. Clar Vorstandsmitglied des Berufsverbands der Orthopäden Österreichs und ebenso der österreichischen Gesellschaft für Orthopädie, seit 2018 Vorsitzender des Sanatoriumsausschusses Steiermark. www.orthoclar.at

DAMMERER, Prim. Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Dietmar, MSc PhD

Weitere Informationen finden Sie hier.

DIEMER, Frank, MSc

Frank Diemer ist Sportlehrer und Physiotherapeut und hauptsächlich im manualtherapeutischen trainingstherapeutischen Bereich weitergebildet. Er beschäftigt sich seit 25 Jahren mit der Behandlung von muskuloskelettalen Beschwerden in eigener Praxis. Seit 14 Jahren betreibt er mit Kollegen eine Weiterbildungsakademie (DIGOTOR GbR: Fortbildungen für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie). Seit ca. 3 Jahr unterstützt er darüber hinaus die Online-Plattform Physio Meets Science mit seiner fachlichen Expertise und ist im Vorstand der QKG (Gesellschaft für Knorpelregeneration und Gelenkerhalt) engagiert.  

Sein Interessenschwerpunkt ist die evidenzbasierte Praxis, was auch in zahlreichen Publikationen in physiotherapeutischen Fachzeitschriften zum Ausdruck kommt.

DIRISAMER, Dr. Florian

Dr. Florian Dirisamer ist seit Jahren als Kniespezialist über Österreichs Grenzen hinaus bekannt. Neben der Endoprothetik, ist besonders die Chirurgie des Patellofemoralgelenkes, die Meniskustransplanatation und Bandrekonstruktionen ein klinischer Schwerpunkt des Linzers. Er ist in zahlreichen wissenschaftlichen Gesellschaften aktiv (AGA, ESSKA, ISAKOS, ICRS, ÖGOUT, …) und ist ein gefragter Vortragender auf vielen Kongressen. Aktuell ist er Vorsitzender des ESSKA Consensus zur Patellaerstluxation.

EUSTACCIO, Univ.-Doz. Dr. Sandro

Weitere Informationen zur Person.

FAHRLEITNER-PAMMER, Univ. Prof. Dr. Astrid

Frau Univ. Professorin Astrid Fahrleitner-Pammer MD ist Oberärztin an der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Diabetologie an der MUG. 2013 hat sie ihre Privatordination in der Radiologie St. Peter eröffnet. Bereits seit ihrer Studienzeit war sie mit klinischen Studien im Bereich der Osteologie betraut, ist als Reviewer für zahlreiche nationale und internationale Journale tätig, ist Vorstandsmitglied nationaler und internationaler wissenschaftlicher Gesellschaften und seit 2021 Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Knochen und Mineralstoffwechsel.   

Ihre Publikationsliste umfasst mehr als 500 Publikationen mit einem Impact Faktor von 578, knapp 8000 Zitaten und einem h - Index von 44.

FANKHAUSER, Univ.-Doz. Dr. Florian

Univ.-Doz. Dr. Florian Fankhauser leitet seit mehr als 18 Jahren zusammen mit Univ.-Doz. Dr. Gert Schippinger das Zentrum für Sportchirurgie an der Privatklinik Graz Ragnitz, SportchirurgiePlus. Als Unfallchirurg, Sporttraumatologe und Sportarzt hat er sich auf Extremitätenverletzungen spezialisiert und bietet zusätzlich sämtliche elektive Eingriffe an Knie und Schulter sowie die gängigen Operationen an Fuß und Hand an. Er ist allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger. www.sportchirurgieplus.at

FELSING, Dr. Clemens

Dr. Felsing ist Facharzt für Orthopädie und orthopädische  Chirurgie/Sportorthopädie in St. Pölten und Wien. Er ist seit vielen Jahren als Sportmediziner tätig, mit Fokus auf den Bewegungsapparat, insbesondere der Hüfte. Er ist Mitglied im Hüftkomitee der AGA, founding member der EHPA, der ESSKA sowie zahlreicher medizinischer Fachgesellschaften, darunter der ÖGO, ASHA (Vorstandsmitglied), ISHA. Sein Spezialgebiet liegt im Bereich der Hüftarthroskopie und Hüftendoprothetik. www.felsing.at

FINK, a.o. Univ.-Prof. Dr. Christian

A.o. Univ.-Prof. Dr. Christian Fink ist das, was man einen „Superstar der Unfallchirurgie“ nennen kann. Mit über 100 Veröffentlichungen und mehr als 400 Vorträgen weltweit gilt er als einer der international renommiertesten Fachärzte auf seinem Gebiet, wobei das Kniegelenk den Schwerpunkt seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit darstellt. Er ist Mitglied der ÖGS, der Österreichischen Gesellschaft für Alpin- und Höhenmedizin, der ÖGU. Ebenso ist er Mitglied vieler internationaler Gesellschaften, wie der ESSKA, AGA, ICRS, AAOS, AOSSM, ISAKOS und vielen mehr. www.gelenkpunkt.com

FISCHERAUER, Priv.-Doz. Mag. DDr. Stefan Franz

Weitere Informationen finden Sie hier.

FRINGS, Priv.-Doz. Dr. Jannik

- 2015-2018 AK St. Georg, Hamburg

- 2019-2020 ENDO Klinik Hamburg

- seit 2018 Universitätsmedizin Hamburg-Eppendorf

- 2023 Habilitation

 

- Mitglied Komitee Knie Patellofemoral der AGA

- Mitglied Komitee Patellofemoral der DKG

- AGA Faculty Member

- Zertifizierter Kniechirurg der DKG

FUCHS, Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas

Dr. Fuchs wurde an der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin  in Graz ausgebildet und war dort in leitendenden Funktionen im Bereich Unfall/Traumatologie und Intensivmedizin tätig. Neben mehrjähriger Erfahrung in der Kardioanästhesie ist Dr. Fuchs ein ausgewiesener Experte in peripherer Regionalanästhesie und Schmerztherapie. Diese Leidenschaft gipfelte nach 2jährigen US Forschungsaufenthalt in der Habilitationsschrift zum Thema periphere neuropathische Schmerzen. Als ÖNORM zertifizierter Risk Manager und Vorsitzender der Qualitätssicherungskommission leitet Dr. Fuchs die Abteilung für Anästhesiologie  in der PKG Ragnitz.

GRUBER, Priv.-Doz. Dr. Gerald, MBA

Priv.-Doz. Dr. Gruber weist langjährige Erfahrung im Bereich der Sportorthopädie und Gelenkchirurgie auf und leitete zehn Jahre lang die Sportorthopädie, Knorpelambulanz und orthopädische Tagesklinik im LKH Graz. Als internationaler Vortragender und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten basiert seine Behandlung auf wissenschaftlichen Beweisen, sowie auf neuesten medizinischen Erkenntnissen. Er ist Vorstandmitglied der Österr. Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention und war 10 Jahre lang Leiter des Arbeitskreises für Sportorthopädie der Österr. Gesellschaft für Orthopädische Chirurgie. Er ist Mitglied in zahlreichen medizinischen Fachgesellschaften, darunter der AGA, ÖGO oder ÖGSMP. www.dozentgruber.com

GUMPERT, Dr. Rainer

Weitere Informationen finden Sie hier.

HARTL, Dr. Christoph

FA f. Unfallchirurgie und Intensivmedizin (UC)

FA f. Orthopädie und Traumatologie

Ltd. OA Unfallchir. Abt., Pyhrn Eisenwurzen Klinikum Steyr

Fachl. Schwerpunkte: Neurotraumatologie, Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie

HAUER, Priv.-Doz. DDr. Georg

Doz. DDr. Georg Hauer ist Sektionsleiter der Bereiche Infekt-, Revisions-, und Handchirurgie am LKH Univ.-Klinikum Graz. Sein operativer Schwerpunkt liegt in der primären Hüft- und Knieendoprothetik sowie deren Revisionschirurgie. Durch zahlreiche Publikationen und Vorträge in diesem Bereich, fungiert er als nationaler und internationaler Experte auf diesem Gebiet.

IVANIC, Doz. Dr. Gerd

Weitere Informationen finden Sie hier.

KAVAKEBI, Dr. Pujan

Dr. Pujan Kavakebi absolvierte seine Ausbildung zum Facharzt für Neurochirurgie an der Universitätsklinik für Neurochirurgie Innsbruck. Nach einem Jahr als leitender Oberarzt im LKH Feldkirch war er von 2013 bis 2018 leitender Oberarzt an der Neurochirurgie Innsbruck.  Seit 2018 verstärkt er das Team des Wirbelsäulenzentrums Sanatorium Kettenbrücke. In zahlreichen Kursen fungiert er als Trainer für Wirbelsäulenchirurgen.  www.sanatorium-kettenbruecke.at

KERN, Dr. Michael

Dr. Kern hat sein Medizinstudium in Wien absolviert und ist bei den Barmherzigen Brüdern schon früh, im Turnus und in der Fachausbildung zum Anästhesisten, mit der Schmerztherapie konfrontiert worden. Unter Prof. Ilias hat er 2000 begonnen, sich mit mit Neuromodulation auseinanderzusetzen. Neuromodulation steckte damals in Österreich in den Kinderschuhen, die technische Entwicklung und das Wissen über das Funktionsprinzip der Nervenstimulation standen am Anfang. Über die Jahre war OA Kern zuerst in Wien, ab 2005 bei den Elisabethinen Graz in der Weiterentwicklung der Neurostimulation und Entwicklung eines der größten Implantationszentren in Österreich gemeinsam mit Prim. Neuhold involviert. Internationale Implantationsschulungen durch OA Kern haben die Methode über die Grenzen hinaus gefördert. Das Engagement und Studien zur peripheren Nervenfeldstimulation haben die Etablierung der Methode in Europa gefördert. Die Methoden wurden verfeinert und neue Techniken, Frequenzen, Hardware und Stimulationsmuster wurden implementiert und die Spastikbehandlung mit implantierten Pumpen verfeinert. Seit 2016 leitet OA Kern als geschäftsführender Oberarzt die Schmerztherapie am Standort der Elisabethinen Graz, seit 2019 hat der Umbau zu einem interdisziplinären, multimodalen Schmerzzentrum begonnen, um hochchronifizierte PatientInnen optimal betreuen zu können. Die Implantationen werden mittlerweile in Kooperation im KH der Barmherzigen Brüder Graz (KH-Verbund Graz Mitte) von Ärzten der Schmerzambulanz am KHE durchgeführt. Somit bieten wir ein breites Spektrum, das v.a bei chronischen Schmerzen eine breite interdisziplinäre, multimodale, personalisierte Schmerzbehandlung bietet.

KRIFTER, Dr. Rolf Michael

Weitere Informationen finden Sie hier.

LUNZER, Dr. Raimund

Facharzt f Innere Medizin/Rheumatologie

Leiter der Rheumaambulanz Barmherzige Brüder Graz

Marschallgasse 12, 8020 Graz

 

Herausgeber RheumaPlus/Springerverlag

Leiter der Arbeitsgruppe Kristallarthropathie der österr. Gesellschaft für Rheumatologie (ÖGR)

offizieller Berater der österr. Rheumaliga und Bechterew-Verein

MANDL, OA. Dr. Jürgen

OA Dr. Jürgen Mandl ist Facharzt für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie und Sportarzt mit langjähriger Erfahrung. Er ist Senior Consultant der Knieambulanz des UKH und sporttraumatologischer Leiter des Ärzteteams des SK Sturm Graz. Seine Spezialisierung liegt in der besonders minimalen Eingriffstechnik. Dr. Mandl ist Sportärztereferent der Ärztekammer Steiermark und Vortragender für AO Fortbildungen auf der Anatomie der MedUni Graz. www.sportmedmandl.at

MARLOVITS, Univ.-Prof. Dr. Stefan

Univ.-Prof. Dr. Marlovits ist Spezialist im Bereich der Regenerativen Medizin und leitet in Wien das Zentrum für Knorpelregeneration, Orthobiologie und Gelenkserhalt. Den Schwerpunkt dabei bilden die operativen und nicht operativen Methoden der Knorpelregeneration, die Anwendung von orthobiologischen Therapien und der langfristige Gelenkerhalt. Neben den arthroskopischen Techniken ist ihm auch die Behandlung von Verletzungen im Kindesalter ein persönliches Anliegen. Im Jahre 2006 war er Mitbegründer des Austrian Cluster for Tissue Regeneration und leitet seither den Bereich Knorpel- und Sehnenregeneration. Er leitet den Arbeitskreis Knorpel der ÖGU (Österreichische Gesellschaft für Unfallchirurgie), ist Professor an der Medizinischen Universität Wien und derzeit Board Member der ICRS (International Cartilage Regeneration and Joint Preservation Society) und Mitarbeiter bei Scientists for Future. www.marlovits.at

MEHL, Priv.-Doz. Dr. Julian

Informationen zur Person folgen

MRFKA, DDr. Manuel

DDr. Manuel Mrfka beschäftigt sich seit 2006 intensiv operativ und wissenschaftlich mit dem Thema Wirbelsäule. Als Quereinsteiger in die Medizin absolvierte er die Ausbildung zum Neurochirurgen und Intensivmediziner an der Universitätsklinik in Graz. Nach Auslandsaufenthalten in Finnland und Tschechien arbeitete er auch an der Entwicklung eines minimal invasiven Stabilisierungssystems mit. Mehrere tausende Eingriffe wurden von ihm selbst durchgeführt. Neurochirurgisch ist er Inhaber eines Patents zur Wachtumsinhibierung bei bösartigen Hirntumoren. Er ist wissenschaftlicher Gutachter in Zeitschriften und an der Ausbildung in minimal invasiver Wirbelsäulenchirurgie international tätig.

Seit 2018 ist er im Wirbelsäulenzentrum in Graz-Ragnitz tätig. www.neurochirurgie-mrfka.at

NIMMERVOLL, Benjamin, BSc

Benjamin Nimmervoll ist Physiotherapeut und spezialisiert auf traumatologische & orthopädische Patienten. Sein persönliches physiotherapeutisches Interesse gilt den Behandlungen des Schulter- und des Sprunggelenkes. Hier kann er auf seine Erfahrung als Orthopädietechniker zurückgreifen. Neben seiner Tätigkeit als physiotherapeutischer Leiter im Klinikum Theresienhof ist er auf der FH JOANNEUM - Institut Physiotherapie als externer Lehrender tätig.

PFEIFFER, Prof. Dr. Thomas

Prof. Thomas R. Pfeiffer is a renowned orthopedic surgeon specializing in sports traumatology. He is currently based at Cologne Merheim Medical Center in Cologne, Germany and is chair of experimental sporttraumatology at the Witten/Herdecke University. Dr. Pfeiffer's expertise in sports traumatology has been honed through extensive experience and international collaborations. He has worked at prestigious institutions such as the Department of Orthopaedic Surgery at the University of Pittsburgh, USA. His contributions to the field have been recognized through various awards, including the ISAKOS Achilles Award, ISAKOS Jan-Gilqusit Award and the NOUV Albert-Hoffa Award. As an active member of professional organizations as ISAKOS, ESSKA, DGOU and part of the Ligament expert committee of the German Knee Society (DKG) and the patellofemoral joint expert committee of AGA. He has also conducted extensive research, with a focus on areas such as rotatory knee instability, ACL reconstruction, and the biomechanics of sports-related injuries. In addition to his clinical work and research, Dr. Pfeiffer is actively involved in the sports community. He serves as a team doctor for the Paralympic Sports Team TSV Bayer 04 Leverkusen including multiple World Record holders and collaborates with organizations such as the German Olympic Judo Team and Cologne Olympic Training Center.

POGLITSCH, Dr. Thomas

Weitere Informationen finden Sie hier.

PUCHWEIN, Ass.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Paul

Weitere Informationen finden Sie hier.

RATH, Prim. Prof. Dr. Björn

Weitere Informationen finden Sie hier.

SADOGHI, Prof. Dr. Dr. Patrick

Prof. Dr. Dr. Patrick Sadoghi hat sich jahrelang an renommierten Kliniken und Forschungsinstitutionen im In- und Ausland (u.a. an der LMU in München oder der Harvard Medical School in Boston) intensiv klinisch, operativ und wissenschaftlich (u.a. Herausgeberschaften von hochwertigen Fachjournalen) mit dem Kniegelenk befasst und ist als assoziierter Professor an der Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie der Medizinischen Universität Graz als leitender Oberarzt der Sektion Knie tätig. Eine Vielzahl an Publikationen und wissenschaftlichen Auszeichnungen, nationalen und internationalen Hospitationsgästen, Live-Operationen vor Fachpublikum sowie über 2.000 eigenhändig implantierte Knieprothesen in allen gängigen Operationstechniken sind Belege für seine langjährige wissenschaftliche und praktische Auseinandersetzung auf diesem Gebiet. www.kniepraxis.at

SCHIPPINGER, Univ.-Doz. Dr. Gert

Univ.-Doz. Dr. Schippinger leitet, zusammen mit Dr. Fankhauser, das Zentrum für Sportchirurgie an der Privatklinik Graz Ragnitz. Seine Spezialisierung liegt im Bereich der Schulter und des Knies. Er ist Lehrbeauftragter der Medizinischen Fakultät Graz und Reviewer von internationalen wissenschaftlichen Journalen. Dr. Schippinger ist zusätzlich allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger und besitzt die ÖÄK-Diplome für Sportarzt und Notarzt. www.sportchirurgieplus.at

SEITLINGER, Prim. Dr. Gerd

Weitere Informationen finden Sie hier.

TILLICH, Univ. Prof. Dr. Manfred

Facharzt für Radiologie

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger

Ärztlicher Leiter des Diagnostikum Schladming

 

Wissenschaftliche Tätigkeit:

  • Ca. 80 internationale wissenschaftliche Publikationen als Erst- und Koautor in internationalen Zeitschriften.
  • Ca. 40 internationale und ca. 120 nationale wissenschaftliche Vorträge als Erstautor.
  • Reviewer für European Radiology, American Journal of Roentgenology

Gründung und Organisation des Radiologischen Seminars Graz seit 2004

 

Vorlesungstätigkeit an der Medizinischen Universität Graz:

  • Wahlfachvorlesung: Sportverletzungen-Radiologische Diagnostik
  • Wahlfachvorlesung: Computertomografie und 3D-Techniken
  • Vortragender des speziellen Studienmoduls „Schmerzmedizin“:

Radiologische Diagnostik bei Schmerzpatienten

Therapeutische bildgesteuerte Blockaden bei Schmerzpatienten

WERRY, Dr. Christoph

Informationen zur Person folgen

ZILLNER, Dr. Bernhard

Weitere Informationen finden Sie hier.

ZINSER, Dr. Wolfgang

Dr. Wolfgang Zinser war 15 Jahre Primar an einer der renommiertesten Kliniken für Gelenkchirurgie in Deutschland (Dinslaken) mit Fokus Knorpelregeneration und Gelenkerhalt. Er selbst hat bereits über 1.000 Knorpelzelltransplantationen an Hüfte, Knie und Sprunggelenk durchgeführt. In mehreren Fernsehberichten und zahlreichen wiss. Publikationen wurde bereits über seine Arbeit und die seines Teams berichtet. Seit 1.7.2022 betreibt er als Ärztlicher Leiter des Physikalischen Ambulatoriums in Knittelfeld an gleichem Ort eine Wahlarztordination www.orthoexpert.at und ist gleichzeitig Bereichsleiter Gelenkerhaltende Chirurgie am Unfallkrankenhaus Steiermark, Standort Kalwang (AUVA). Er ist seit Anfang 2022 Beleger in der Privatklinik Graz Ragnitz und hat dort als Mitglied des AGA-Hüftkomitees und Vorstandsvorsitzender des QKG (Qualitätskreis Knorpel-Repair und Gelenkerhalt e.V.) die Gelenk erhaltenden Operationen an der Hüfte eingeführt incl. Hüftarthroskopie und minimalinvasive periazetabuläre Osteotomie bei Dysplasie, die in dieser Technik in Österreich einzigartig ist. www.orthoexpert.at


Anreiseinformation

Lageplan Privatklinik Graz Ragnitz

Adresse

Privatklinik Graz Ragnitz

Berthold-Linder-Weg 15
A-8047 Graz

 

Zur Routenplanung

 

Parkmöglichkeiten

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass der gesamte Berthold-Linder-Weg mit einem Parkverbot belegt ist.

Bitte beachten Sie: in unserer kostenpflichtigen Tiefgarage stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung!

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Wir empfehlen Ihnen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen:

  • Straßenbahn Linie 7 bis Station St. Leonhard + 5 min Fußweg zur Klinik
  • Stadtbus 58 Station Berthold-Linder-Weg + 2 min Fußweg zur Klinik

Kontakt

Kongresspräsident

Dr. Pedram Afschar

Prim. Dr. Pedram Afschar

Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor der Privatklinik Graz Ragnitz

Mehr Informationen

Wissenschaftliches Komitee

  • Priv.-Doz. Dr. Heimo Clar
  • Dr. Florian Dirisamer
  • a.o. Univ.-Prof. Dr. Christian Fink
  • Dr. Rainer Gumpert
  • Dr. Jürgen Mandl
  • DDr. Manuel Mrfka
  • Univ.-Doz. Dr. Gert Schippinger
  • Dr. Wolfgang Zinser

Kongressorganisation

Mag. Elisabeth Matzer
orthokongress@pkg.at
+43 316 596 3191

Sponsoren

Wir bedanken uns für die Unterstützung!


Das war der 1. Orthopädie- und Unfall­chirurgie-Kongress 2023

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den erfolg­reichen Auftakt unseres Kongresses am 21. und 22. April 2023 und freuen uns auf den Kongress 2024.

Hier finden Sie einen Rückblick:

Impressionen

Ja, ich möchte Inhalte von YouTube angezeigt bekommen.
Einstellungen ändern
Laden von YouTube einmalig erlauben

Sponsoren

Sie möchten die Veranstaltung 2024 unterstützen und Ihre Produkte präsentieren? Melden Sie sich unter orthokongress@pkg.at.

Berthold‑Linder‑Weg 15, 8047 Graz Icon Standort +43 316 596 3191 Icon Telefonnummer orthokongress@pkg.at Icon E-Mail