Privatklinik Graz Ragnitz: Neun Millionen für noch mehr Qualität und Komfort

Privatklinik Graz Ragnitz. Fotocredit: PremiQaMed Group / Bernhard Schramm (Abdruck honorarfrei)

Uhr

Graz, 2. Oktober 2017: Ein fünfter Operationssaal plus neuem Funktionstrakt wird künftig den operativen Schwerpunkt der Klinik stärken, es entstehen weitere Ordinationsräumlichkeiten und für noch mehr Patientenkomfort wird der Einbettzimmeranteil aufgestockt. Baubeginn des in drei Phasen geplanten Vorhabens ist Anfang Oktober 2017, die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

Mit modernster Infrastruktur und Ausstattung punktet die Privatklinik Graz Ragnitz schon seit ihrer Gründung im Jahr 2000. Rund neun Millionen Euro investiert die PremiQaMed Group, Eigentümer der Privatklinik Graz Ragnitz, nun in den Um- und Zubau der Klinik. „Mit diesem Schritt kommen wir der steigenden Nachfrage von Patienten und Ärzten nach. Wir erhöhen den Anteil an Einzelzimmern weiter, bieten mehr Fläche für moderne Ordinationsräumlichkeiten und können mit einem fünften OP der bestehenden Nachfrage nach zusätzlichen Operationskapazitäten Rechnung tragen“, unterstreicht Mag. Werner Fischl, Geschäftsführer der PremiQaMed Privatkliniken GmbH, den Fokus auf Qualität und Komfort in diesem Bauvorhaben.

Der Um- und Zubau im Detail

Um die Auswirkungen der Arbeiten auf Betrieb und Anrainer so gering wie möglich zu halten, erfolgt der Um- und Zubau in drei Phasen. Gestartet wird in Phase eins mit neuen Ordinationsflächen: in Ergänzung zum bestehenden Ordinationszentrum West wird nun das bereits im Jahr 2008 teilerrichtete Ordinationszentrum Ost vervollständigt. Die bauliche Ergänzung passt harmonisch in das Erscheinungsbild der Privatklinik Graz Ragnitz und erweitert das bewährte Ordinationsangebot am Standort auf einer Fläche von rund 650 Quadratmetern um fünf Ordinationen mit den Schwerpunkten Orthopädie und Gynäkologie, auch eine Hebammen-Ordination ist vorgesehen.

Der Schwerpunkt der Privatklinik Graz Ragnitz in der operativen Medizin wird in Bauphase zwei durch einen weiteren Operationssaal gestärkt. An der Nordost-Seite der Klinik kommt zu den vier bestehenden Sälen ein weiterer hinzu. Er wird in Stelzenbauweise ausgeführt und direkt an die bestehenden OP-Säle angebaut. Insgesamt werden mit Sterilisation und Intensivstation rund 900 Quadratmeter neu gestaltet. Ein zentraler Stützpunkt mit Verglasung wird den dort arbeitenden Mitarbeitern eine permanente Übersicht über die Betten im Aufwachbereich ermöglichen.

Im Westen wird 2018 in Bauphase drei ein Bettentrakt mit insgesamt zwölf Einzelzimmern auf zwei Etagen entstehen. Die Bettenanzahl der Klinik bleibt mit 144 konstant, durch die zusätzlichen Zimmer und die Umwandlung bestehender Zweibettzimmer kann der Einzelzimmeranteil erhöht werden. Das bietet Patienten ein Mehr an Komfort und Intimität.

„Seit der Eröffnung im Jahr 2000 hat sich die Privatklinik Graz Ragnitz sehr positiv entwickelt – nicht zuletzt, weil wir zukunftsorientiert kontinuierlich in unser Leistungsspektrum, in Qualität und in Sicherheit investiert haben – im Sinne unserer Patienten, Ärzte und Mitarbeiter. Jährlich steigende Patientenzahlen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, auch sind wir überzeugt, in diesem Haus heuer erstmals über 1000 Geburten zu verzeichnen“, sagt Prim. Dr. Michael Hessinger, Ärztlicher Direktor der Privatklinik Graz Ragnitz. Im Jahr 2016 kamen rund 18 Prozent aller in Graz geborenen Kinder in der Privatklinik Graz Ragnitz zur Welt, die Klinik beschäftigt mehr als 300 ausgezeichnet qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Privatklinik Graz Ragnitz: Gemeinsam für Ihre Gesundheit

Die Privatklinik Graz Ragnitz, ein Betrieb der PremiQaMed Group, ist kompetenter Partner in Sachen Gesundheit und beliebte Geburtsklinik in der Steiermark. Zum medizinischen Leistungsspektrum zählt außerdem die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates sowie von Herz-, Gefäß-, Magen-, Darm- und Lungenbeschwerden. Urologie, Chirurgie und HNO sind weitere Schwerpunkte. Zur Diagnostik stehen alle bildgebenden Verfahren wie CT, MRT, Röntgen und Ultaschall zur Verfügung. Im angeschlossenen Ordinationszentrum befinden sich eine Kassenpraxis und Wahlarztordinationen vieler renommierter Fachärzte. Die Privatklinik Graz Ragnitz bietet ihren Patienten als Belegspital erstklassige medizinische Betreuung und umfassendes Service in familiärem Ambiente.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group wurde 1991 gegründet, ist heute ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Stabilität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus, das sich seit vielen Jahren auf Wachstumskurs befindet. PremiQaMed steht für nachhaltig erfolgreiche, innovative und verantwortungsvolle Führung von Gesundheitseinrichtungen mit Fokus auf Top-Qualität und Spitzendienstleistung.

Rückfragehinweis:
Mag. Barbara Werwendt
Corporate Communications
PremiQaMed Holding GmbH
T: +43 1 586 28 40-103
E: barbara.werwendt@premiqamed.at

Bildunterschriften:
Bild 1: Privatklinik Graz Ragnitz
Bild 2: Mag. Werner Fischl, Geschäftsführer der PremiQaMed Privatkliniken GmbH
Bild 3: Prim. Dr. Michael Hessinger, Ärztlicher Direktor der Privatklinik Graz Ragnitz
Fotocredit: PremiQaMed Group / 1 und 3: Bernhard Schramm, 2: Johannes Zinner (Abdruck honorarfrei)