Privatklink Graz Ragnitz erstmals beim Boys'Day - 15 Schüler "schnuppern" im Gesundheitsbereich

Erster Boys’Day in der Privatklinik Graz Ragnitz

Uhr


Graz,
11. November 2016: Beim diesjährigen Boys’Day besuchten 15 Jugendliche die Privatklinik Graz Ragnitz. Im direkten Kontakt mit Dipolm-Krankenpflegern, Physiotherapeuten, Pflegehelfern, OP-Assistenten und natürlich Ärzten konnten die Burschen herausfinden, ob ein Gesundheitsberuf auch für sie in Frage kommt.

Was macht der OP-Assistent, der Physiotherapeut oder Krankenpfleger eigentlich? Wie ist ein Operationssaal ausgestattet? Was genau beobachtet der Anästhesist während der Narkose?
Das waren nur einige der Fragen, die die interessierten Jugendlichen aus der Neuen Mittelschule Feldkirchen und St. Johann an die Mitarbeiter der Privatklinik Graz Ragnitz richteten.

Pflegedirektorin Friederike Günther, MSc, die in ihrem Pflegeteam einen Männeranteil von rund 7 Prozent hat, äußert sich positiv zur Inititative des Boys’Day: „Wir nützen diese Möglichkeit, jungen Menschen das weite Spektrum des Gesundheits-& Sozialberufs zu zeigen. Und natürlich wollen wir die Burschen dafür begeistern.“

Als Pflegedirektorin weiß sie nur zu gut um den Personalmangel, den zahlreiche Experten im Gesundheitsbereich prognostizieren. Deshalb erachtet Sie den Boys’Day für eine gute Investition in die Zukunft und das Image des Pflegeberufs.

Der sogenannte Boys‘-Day fand heuer zum 9. Mal statt. Dieser Aktionstag richtet sich an Burschen ab dem 13. Lebensjahr. Ziel ist es, den Jugendlichen Berufe zu zeigen, von denen sie bisher keine Vorstellung hatten, wie etwa Sozialberufe. Am Boys‘ Day erleben sie Männer als Krankenpfleger, Lehrer, Kindergärtner, Streetworker oder Betreuuer in einer Alten-,  bzw. Behinderteneinrichtung. Sie können in deren Alltag schnuppern und direkt mit ihnen über deren Beruf sprechen.

In der ganzen Steiermark nützten heuer mehr als 700 Burschen aus 44 Schulen diese Chance.
Der österreichweite Boy’s Day ist eine Inititative des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK).

Privatklinik Graz Ragnitz: Gemeinsam für Ihre Gesundheit

Die Privatklinik Graz Ragnitz, ein Betrieb der PremiQaMed Group, ist kompetenter Partner in Sachen Gesundheit und beliebte Geburtsklinik in der Steiermark. Zum medizinischen Leistungsspektrum zählt außerdem die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates sowie von Herz-, Gefäß-, Magen-, Darm- und Lungenbeschwerden. Urologie, Chirurgie und HNO sind weitere Schwerpunkte. Zur Diagnostik stehen alle bildgebenden Verfahren wie CT, MRT, Röntgen und Ultaschall zur Verfügung. Im angeschlossenen Ordinationszentrum befinden sich eine Kassenpraxis und Wahlarztordinationen vieler renommierter Fachärzte. Die Privatklinik Graz Ragnitz bietet ihren Patienten als Belegspital erstklassige medizinische Betreuung und umfassendes Service in familiärem Ambiente.

PremiQaMed Group

Die PremiQaMed Group wurde 1991 gegründet, ist heute ein führender Betreiber privater Gesundheitsbetriebe in Österreich und eine 100-prozentige Tochter der UNIQA Österreich Versicherungen AG. Rund 1.750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Unternehmensverbund tätig. Stabilität und Verlässlichkeit zeichnen das Unternehmen aus, das sich seit vielen Jahren auf Wachstumskurs befindet. PremiQaMed steht für nachhaltig erfolgreiche, innovative und verantwortungsvolle Führung von Gesundheitseinrichtungen mit Fokus auf Top-Qualität und Spitzendienstleistung.

Rückfragehinweis:
Mag. Reinhild Wohltan
Marketing & Kommunikation
PremiQaMed Management GmbH
Heiligenstädter Straße 46-48
1190 Wien
T: +43 1 586 28 40-309
E: reinhild.wohltan@premiqamed.at

Bildunterschrift:
Erster Boys’Day in der Privatklinik Graz Ragnitz: Die Jugendlichen bei der Führung durch die Privatklinik Graz Ragnitz - hier im Eingriffsraum der Endoskopie.
Fotocredit: Privatklinik Graz Ragnitz/PremiQaMed Group, Abdruck honorarfrei

Pflegedirektorin Friederike Günther MSc, freut sich über den Besuch der Schüler in der Privatklinik Graz Ragnitz
Fotocredit: PremiQaMed Group, B.Schramm, Abdruck honorarfrei